Attack vector (Angriffsvektor)

Ein "attack vector" (Angriffsvektor) bezeichnet einen Angriffsweg bzw. eine Angriffstechnik, durch den/die ein Hacker Zugang zu einem fremden Computersystem erlangen kann. Um Zugang und Kontrolle zu einem System zu bekommen, bedient sich der Eindringling an Sicherheitslücken und Schwachstellen (--> Exploit), Viren und anderen Schadprogrammen (--> Malware) sowie der Schwachstelle Mensch (--> social engineering).

Ziel von Anti-Viren-Programmen, Firewalls, Monitoring, Verschlüsselung und sonstigen Maßnahmen der IT-Sicherheit ist es, die potenziellen Angriffsvektoren zu reduzieren und minimieren. 

Weitere Informationen

  • Kategorie: Glossar
  • Thema: Cyber Security