Kritische Infraktrukturen (KRITIS)

Gemäß einer EU-Richtlinie aus dem Jahr 2008 und der entsprechenden Einstufung des Bundesinnenministeriums ist eine „kritische Infrastruktur“ eine Anlage bzw. ein System, welches zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens, der Sicherheit oder der Gesundheit notwendig ist bzw. eine wesentliche soziale oder wirtschaftliche Funktion hat.

Kritische Infrastrukturen sind häufig vernetzt und voneinander abhängig, und unterliegen somit einem besonderen Risiko durch potenzielle Angriffe durch Cyberkriminelle.

Beispiele für kritische Infrastrukturen:

  • Energieversorgung
  • Wasserversorgung und -entsorgung
  • Ernährung und Lebensmittelhandel
  • Telekommunikation
  • Medizinische Versorgung
  • Banken und Versicherungswesen
  • Verkehr
  • Staat und öffentliche Verwaltung
  • Medien und Kultur

 

Weitere Informationen

  • Kategorie: Glossar
  • Thema: Cyber Security