Shadow Brokers

Als Shadow-Broker (aus dem Englischen: „Schattenhändler“) bezeichnet sich eine Vereinigung von Hackern, deren Ursprung nicht eindeutig geklärt werden konnte. In Fachkreisen wird gemutmaßt, dass der Name Shadow Broker in Anlehnung an die gleichnamige Figur aus dem Videospiel „Mass Effect“ entstanden ist. In diesem Spiel ist der Shadow Broker der stets im Verborgenen agierende Kopf eines galaxisweiten Netzwerks aus Informationshändlern.

The Shadow Brokers („TSB“) traten erstmals 2016 mit der Leaks von durch die NSA (US-amerikanischer Geheimdienst) sowie der Hackergruppe „Equation Group“ genutzten Schwachstellen und Tools in Erscheinung. Dabei veröffentlichten die Shadow-Broker nicht alle Informationen, sondern boten einen Teil der Daten und Tools zum anonymen Kauf mit BitCoins an. Weltweite Bekanntheit erlangte die Gruppe durch die Veröffentlichung der Schwachstelle „Eternal Blue“, welche im Folgenden auch eine Grundlage für den „WannaCry“ Angriff bildete.

Weitere Informationen

  • Kategorie: Glossar
  • Thema: Cyber Security