B2B-B2C-C2C

Business-to-Business ("B2B") ist ein Geschäftsmodell, in der ein Unternehmen mit einem anderen Unternehmen (und nicht mit einer Privatperson bzw. einem Endverbraucher) ein Handelsgeschäft tätigt.  Dies tritt typischerweise dann auf, wenn ein Unternehmen Materialien für seinen Produktionsprozess beschafft (z.B. die Lieferung von Gummi an einen Reifenhersteller; ein Architekturbüro welches eine Buchhaltungsfirma mit der Prüfung seiner Finanzen beauftragt; oder ein Getränkeimporteur, der einem Supermarkt Getränke liefert).

Im B2B-Handel ist es oft so, dass die handelnden Parteien oft eine gewisse Verhandlungsmacht haben, und jede Partei typischerweise Spezialisten und Rechtsberater beschäftigt, die individuelle Verträge und Konditionen aushandeln, während B2C in weitaus größerem Maße standardisiert abläuft.

Business-to-Consumer ("B2C"), auch bekannt als "Retail" (bzw. Einzelhandel), ist der Prozess des Verkaufs von Konsumgütern oder Dienstleistungen an Endverbraucher. Einzelhändler befriedigen die identifizierte Nachfrage über eine Lieferkette. Der Begriff "Einzelhändler" wird typischerweise dann verwendet, wenn ein Anbieter Bestellungen vieler Einzelpersonen bzw. Endnutzer ausführt. Vor dem Hintergrund des E-Commerce treten vor allem die großen Versandhändler wie Amazon und Ebay als B2C Unternehmen auf. B2C Transaktionen laufen in der Regel standardisiert ab, d.h. jeder vergleichbare Käufer/Besteller zahlt den gleichen Preis und akzeptiert Allgemeine Geschäftsbedingungen bzw. -konditionen.

Die meisten modernen und digitalisierten Einzelhändler und Versandhändler treffen typischerweise eine Vielzahl von Entscheidungen auf strategischer Ebene, einschließlich der Art und allgemeinen Marktpositionierung des Angebots, des zu bedienenden Marktes, des optimalen Produktsortiments, des Pricings, der Vertriebskanäle, des Kundendienstes, des Marketings, der unterstützenden Dienstleistungen wie Logistik und Bezahlung, und der verwendeten Technologien.

Als weiteres Segment im E-Commerce gilt der Handel zwischen Privatpersonen, auch Consumer-to-Consumer („C2C”) Business. C2C Transaktionen betreffen insbesondere den Handel mit gebrauchten Produkten und der Erbringung von einzelnen, individuellen Dienstleistungen. Viele Anbieter aus diesem Segment nutzen Plattformen wie eBay oder andere Kleinanzeigenportale.

Weitere Informationen

  • Kategorie: Glossar
  • Thema: E-Commerce