Merchant

Ein Merchant (bedeutet zu Deutsch: Händler) ist eine Person, die mit Waren handelt, die nicht notwendiger Weise von ihm selbst produziert werden. Der englische Begriff „Merchant“ wird gegenwärtig auch im Deutschen als Bezeichnung im E-Commerce verwendet, also als „Händler im Internet“. Historisch gesehen ist ein Merchant aber jeder, der im Geschäft oder Handel tätig ist.

Merchants gibt es bereits seit dem die Menschheit Handel betreibt. Im Europa des 16. Jahrhunderts tauchten zwei verschiedene Begriffe für Händler auf: Zum einen lokale Händler die Produkte meist des täglichen Bedarfs verkauften (wie Bäcker und Lebensmittelhändler), und zum anderen Händler, die auf einer globalen Bühne operierten, Waren über große Entfernungen importierten und exportierten und Mehrwertdienste wie Transport, Kredit und Finanzen anboten. Heutzutage werden die Merchants eher kategorisiert in der Zusammensetzung der Kunden – bspw. „B2C“ (Business-to-Consumer) sowie „B2B“ (Business-to-Business), durch die Art der Produkte (Konsumgüter, Investitionsgüter) und die Wertschöpfungsstufe (Großhändler vs. Einzelhändler).

Der Status des Händlers hat sich im Laufe der Geschichte und in den verschiedenen Gesellschaften unterschiedlich entwickelt. In der Neuzeit wurde der Begriff "Händler" gelegentlich für einen Geschäftsmann oder eine Person verwendet, die eine (gewerbliche oder industrielle) Tätigkeit ausübt, um mit einer Kombination aus menschlichem, finanziellem, intellektuellem und materiellem Kapital Verkäufe, Einnahmen und Gewinne zu erzielen . Daraus entwickelte sich auch der bis heute vielfach verwendete Begriff des „Kaufmanns“.

Händler bzw. Merchants sind schon so lange bekannt, wie die Menschen im Handel tätig sind. In der digitalisierten Welt bekam durch den Emporstieg und Konzentration von Handelsvolumen auf digitale Marktplätze wie eBay und Amazon eine neue Aufmerksamkeit.

Weitere Informationen

  • Kategorie: Glossar
  • Thema: E-Commerce