Verbände, Vereine, Organisationen und Institutionen der Digital Economy

In diesem Verzeichnis haben wir eine Liste von Verbänden, Vereinen, Organisationen, Gremien, Institutionen und Initiativen zusammengestellt, welche die Anliegen und Interessen der Teilnehmer, Akteure und Betroffenen der Digital Economy in Deutschland und Europa vertreten. Gerne nehmen wir neue Einträge auf, die Du uns hier mitteilen kannst.

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist mit rund 20.000 persönlichen Mitgliedern, 250 assoziierten Unternehmen und Organisationen, 14 Fachbereichen und über 30 aktiven Regionalgruppen die größte und wichtigste Fachgesellschaft und Sprachrohr für Informatik im deutschsprachigen Raum und vertritt die Interessen der Informatikerinnen und Informatiker in Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung, Gesellschaft und Politik. 

Das HIIG (Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft) erforscht vor dem Hintergrund der Konsequenzen aus der Digitalisierung die Entwicklung des Internets aus einer gesellschaftlichen Perspektive. Ziel ist es, die damit einhergehende Digitalisierung aller Lebensbereiche besser zu begreifen. Als erstes Institut in Deutschland mit einem Fokus auf Internet und Gesellschaft hat das HIIG ein Verständnis erarbeitet, das die Einbettung digitaler Innovationen in gesellschaftliche Prozesse betont.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) vereint Unternehmen, Organisationen, Dienstleister und sonstige Selbständige, die digitale Geschäftsmodelle betreiben und Technologien anbieten, die einen Betrag zur digitalen Wertschöpfungskette leisten. Der BVDW betreibt zudem Kooperationen mit Anbietern und Arbeitsgemeinschaften unterschiedlicher Branchen, um aktuelle Themen der Digitalwirtschaft zu fördern. Ergänzend dazu bietet der BVDW Veranstaltungen zu laufenden Themen der Digital Economy an.  

C-Netz ist ein Verein, dessen Mitglieder aus allen Bereichen unserer Gesellschaft stammen und die ein bürgerliches Politikverständnis eint. Er geht davon aus, dass die Digitalisierung eine der zentralen Herausforderungen für die Zukunftsfähigkeit und die Weiterentwicklung des Zusammenlebens ist – gesellschaftlich, kulturell, politisch und ökonomisch. Das C-Netz ist ein „Think Tank“, welcher sowohl aktuelle Themen aufgreift, als auch innovativ neue Ideen positioniert. Dabei agiert das C-Netz als offener Verein, der keine Parteimitgliedschaft voraussetzt, wohl aber einen gemeinsamen Wertekanon teilt.

In Anlehnung an den legendären Heimcomputer C64 und die anschließend einsetzende und zunehmende Vernetzung durch das Internet hat sich die Initiative D64 gebildet. D64 hat sich zum Ziel gesetzt, die politische Entwicklung rund um das Thema Digitalisierung aktiv, kreativ und kritisch zu begleiten und aktiv mitzugestalten. Als Kompass für die inhaltliche Ausrichtung fungieren dabei die Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität, die es vor dem Hintergrund der Digitalisierung zu aktualisieren gilt.

Die Internet Economy Foundation wurde mit dem Ziel gegründet, in der dynamischen Welt des Internets eine neugierige Denkfabrik, ein unabhängiger Ratgeber und kompetenter Dialogpartner zu sein. Sie will eine wegweisende Stimme für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft werden, die Informationen über neueste Entwicklungen liefert und die Interessen der deutschen und europäischen Internetwirtschaft im globalen Kontext identifiziert.

Der Chaos Computer Club (CCC) ist die größte deutsche und europäische Vereinigung von Hackern und fördert das Interesse am Gerät und lebt die Grundsätze der Hackerethik. Als Vermittler im Spannungsfeld technischer und sozialer Entwicklungen betreibt der CCC Kampagnen, Veranstaltungen, Politikberatung, Pressemitteilungen und Publikationen bis zum Betrieb von Anonymisierungsdiensten und Kommunikationsmitteln. 

Als Vertreter von über 2.000 Unternehmen aus dem IT-Bereich ist der BITMi der größte Interessenvertretung Deutschlands für den IT-Mittelstand. Als beim Deutschen Bundestag akkreditierter Verband, setzt er sich offen, transparent und fair für die Interessen des IT-Mittelstands in Deutschland ein, ist aber auch in Brüssel aktiv. Der BITMi ist in diversen Gremien und Beiräten unterschiedlicher Bundesministerien sowie der Bundesregierung vertreten. Auf europäischer Ebene vertritt der BITMi die Belange der deutschen ITKMU im Europäischen IT-Mittelstandsverband (European DIGITAL SME Alliance).

Der Verband der Internetwirtschaft Eco verbindet mehr als 1000 Unternehmen aus der Digital Economy und bietet damit eine Plattform zur Kontaktaufnahme und zum Austausch von Wissen zu digitalen Themen. Ergänzt wird das Angebot durch eine Vielzahl von Veranstaltungen zu aktuellen Trends und Entwicklungen sowie Betreuung von Gesetzesinitiativen der Digitalwirtschaft. 

Bitkom ist ein Zusammenschluss verschiedener Branchenverbände und Unternehmen aus der IT-Branche, die im Bereich der digitalen Medien und Internet aktiv sind: Softwareprovider, Telekommunikationsunternehmen, Hardwareanbieter und Unternehmen aus dem Bereich Consumer Electronics. Bitkom hat das Ziel, die Digitalisierung von Wirtschaft, Gesellschaft, Verwaltung, Bildung, Arbeit sowie Datenschutz und Sicherheit zu gewährleisten und zu unterstützen.

Ausserdem bei Digital Academy....