Uni Koblenz-Landau | Studium Virtuelle Realität und Augmented Reality (Bachelor)

Studium Virtuelle Realität und Augmented Reality (Bachelor) Studium Virtuelle Realität und Augmented Reality (Bachelor) Bild: Universität Koblenz-Landau

Virtuelle Realität (VR) ist die Technologie, die den Benutzern das Gefühl vermittelt, in dreidimensionale Datenwelten einzutauchen und analoge Informationen mit Daten anzureichern und sichtbar zu machen. Vor diesem Hintergrund bietet die Universität Koblenz den Bachelor-Studierenden der Fachrichtung Informatik die Spezialisierung zum Thema Virtual Reality und Augmented Reality an.

Während die Benutzung dieser Technologien aufgrund der hohen Investitionskosten bislang nur besonderen Unternehmen oder Großforschungseinrichtungen vorbehalten war, so werden vergleichbare Ergebnisse mittlerweile mit Standard-PCs und Mobilgeräten erreicht. 'Augmented Reality' (erweiterte Realität) erlaubt, Informationen in das reale Sichtfeld eines Betrachters (oder eines Kamerabildes) einzublenden und mit den realen Bildern zu überlagern. Hierbei werden virtuelle Informationen in die reale Umgebung integriert.

Studierenden und Berufsanfängern bietet das Thema AR aussichtsreiche Karrierechancen und Einstieg in die Digitalwirtschaft, mit Schwerpunkten im Bereich E-Commerce, Healthcare und App-Entwicklung.

Im Rahmen dieser Vorlesung werden die Grundlagen, technologischen Voraussetzungen, die wichtigsten Methoden und Algorithmen, sowie moderne Interaktionskonzepte vermittelt:

  • Einführung, Begriffsdefinitionen, Geschichte VR und AR
  • Geräte und Sensoren (Monitore, VR-Brillen, Smartphones)
  • Modellierung virtueller Welten
  • Interaktion und Navigation
  • Kollisionserkennung
  • Stereorendering und haptisches Rendering
  • VR in der Medizin
  • Tracking
  • Augmentierte Bildsynthese
  • Anwendung und Beispiele aus der Praxis

Über die Uni Koblenz: Mit 2.300 Studierenden an zwei Standorten in Koblenz und Landau (Rheinland-Pfalz) konzentriert sich die Hochschule auf die Fachbereiche Bildungs-/Erziehungswissenschaften, Sozialwissenschaften, Natur- und Umweltwissenschaften, Philologie und Kulturwissenschaften sowie Informatik.

 

Weitere Informationen