TU München | KI-Studium Robotics, Cognition, Intelligence (Master)

TUM - Studium Künstliche Intelligenz TUM - Studium Künstliche Intelligenz Bild: TU München

Die Technische Universität München (TUM) bietet mit dem Studium "Robotics, Cognition und Intelligence" einen in Deutschland einmaligen Masterstudiengang mit Schwerpunkt Entwicklung und Programmierung von Robotern - eine Kompetenz, die früher hochspezialisierten Industriezweigen vorbehalten war, erobert in Form von Smart Geräten und Internet-of-Things Technologien das Alltagsleben. 

Der Masterstudiengang erstreckt sich über vier Semester und ist ein gemeinsames Angebot der Fakultäten für Informatik, Elektrotechnik sowie Maschinenbau und beschäftigt sich mit der Interaktion von Mensch und Maschine. Das Ausbildungsprogramm ermöglicht eine hohe Flexibilität bei den von Studenten individuell angestrebten Schwerpunkten.

Zum Curriculum des Masterstudiengang "Robotics, Cognition und Intelligence" gehören:

  • Robotics
  • Grundlagen der KI (Künstliche Intelligenz)
  • Kommunikation Mensch-Maschine
  • Maschinelles Lernen
  • Kognitive Systeme
  • Master-Arbeit
  • Master-Praktikum

Die TU München bündelt dabei die Kompetenzen und Forschungsaktivitäten um Themen mit gesellschaftlicher Zukunftsbedeutung. Die neu gegründete Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM) mit den Schwerpunkten Gesundheit, Arbeit und Mobilität ermöglicht die interdisziplinäre Zusammenarbeit unterschiedlicher Fachbereiche und bietet damit eine ideale Voraussetzung für das Studium der Künstlichen Intelligenz und vielen Aspekten der Digitalisierung. 

Über die TUM: Die Technische Universität München genießt als Teil der 'TU9' (Verband der 9 führenden technischen Universitäten in Deutschland) und als mehrfach ausgezeichnete Excellenz-Universität eine hohe akademische Reputation. Mit aktuell ca. 44.000 eingeschriebenen Studierenden gehört die TUM zu den größten und traditionsreichsten Universitäten in Deutschland. Kerngebiete der TUM sind die Fachbereiche Elektrotechnik und Informationstechnik, Medizin, Architektur, Maschinenbau, Luft-/Raumfahrt und Naturwissenschaften.

Weitere Informationen