Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: biometrie

Biometrische Verfahren umfassen neben der Erkennung von Fingerabdrücken auch die Identifizierung von Personen anhand von weiteren Merkmalen wie Form des Gesichts, Eigenschaften der Augen und weiteren Merkmalen der Haut, des Körpers sowie biotopische Faktoren von Menschen. Im Cybersecurity-Video aus der Reihe Galileo wird versucht, die Erkennung mit Fotos, Videos und weiteren Tricks zu überlisten.

Biometrische Erkennungsverfahren sind darauf ausgelegt, einzelne Individuen anhand einzigartiger biologischer Merkmale und Verhaltensweisen zweifelsfrei zu identifizieren. Auf diese Weise sind biometrische Erkennungsverfahren ein Schlüsselfaktor moderner IT-Sicherheitsverfahren für die Umsetzung von Zugangskontrollen oder die Freigabe von Rechten.

Schlagwörter

Die Veranstaltung "IT-Defense" findet jährlich bereits seit 2003 statt und bietet unabhängige, sowohl technisch orientierte Beiträge als auch strategische Einblicke in die aktuellen Entwicklungen der Cybersecurity und IT-Sicherheit.  Hier treffen sich IT-Sicherheitsverantwortliche, Administratoren, Datenschutzbeauftragte, Revisoren und Hacker, um aktuelle Herausforderungen der IT-Security zu diskutieren.

Die "Privacy Week" widmet sich dem Cybersecurity-Thema "Privatsphäre im Digitalen Zeitalter". Ziel der Veranstaltung ist, bei der Nutzung von digitalen Technologien die Sensibilität gegenüber dem Schutz der Privatsphäre von persönlichen Daten + Informationen zu gewährleisten. Insbesondere gibt die Veranstaltung Einblicke in aktuelle IT-Sicherheitsthemen wie dem Handel mit Daten, Anonymisierung und Tracking von Nutzerverhalten.

Suche